Verkehrstherapiezentrum (IVT-Hö®)

IVT-Hö® ist in der Fachwelt (Fahrerlaubnisbehörde, Begutachtungsstelle, Justiz) ein Begriff. IVT-Hö® bot 1979 die erste Verkehrstherapie Deutschlands an!
Informieren Sie sich über uns!

Der Führerscheinverlust ist immer ein sehr unangenehmes Ereignis im Leben, manchmal auch existentiell bedrohlich mit weitreichenden und vorher kaum bedachten Konsequenzen. Dieses überaus ärgerliche Problem sollten Sie aber so schnell wie möglich in Angriff nehmen und keinesfalls „auf die lange Bank schieben“. Nach einer Alkohol- oder Drogenauffälligkeit müssen beispielsweise in den meisten Fällen halb- oder ganzjährige Abstinenzzeiten nach-gewiesen werden, um ein positives Gutachten erhalten zu können - dafür können Sie bereits die Sperrfrist nutzen.

IVT-Hö® kann Ihnen sowohl vor einer Begutachtung als auch nach einer negativen MPU bei der Optimierung Ihrer Chancen helfen. In einem einstündigen, kostenlosen Einzelgespräch werden wir Ihnen alle Fragen be¬antworten und die Hintergründe und Inhalte einer MPU erklären. Wir beraten Sie über Ihre Möglichkeiten, die an Sie gestellten Anforderungen für eine positive Begutachtung zu erfüllen.

Die meisten Betroffenen scheitern in der ersten MPU, weil sie sich völlig naiv und unkundig einer Begutachtung unterziehen oder sich auf falsche, unqualifizierte Informationen stützen. Die vielen Monate der Sperrfrist sind dann leider „verschenkt“.

In Emmerich wurde 2008 auf dieser Basis in unseren Kanzleiräumen ein Verkehrstherapie-zentrum gegründet, fachpsychologisch geleitet von Herrn Dipl. Psych. Detlef de Jonghe, Fachpsychologe für Verkehrspsy¬chologie, Psychologischer Psychotherapeut, ergänzt durch rechtliche Beratung und Hilfestellung durch Herrn Schröder. Wir beraten und helfen Ihnen bei allen Führerscheinproblemen (Alkohol, Drogen, Punkten, etc.).

Was kann ich tun?

Was kommt auf mich zu?

Informieren Sie sich so schnell wie möglich!

Wolfgang Schröder & Kollege

Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht 
mit angeschlossenem Verkehrstherapiezentrum IVT-Hö®
für verkehrspsychologische Beratungen und Hilfe bei allen
Führerscheinproblemen (wie z.B. Alkohol, Drogen, Punkte etc.)

Leitung: Fachpsychologe für Verkehrspsychologie de Jonghe

JoomSpirit
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.